Klasse 2000

Seit vielen Jahren nimmt die Waldhufenschule an Klasse 2000 teil. Es dient der Gesundheitserziehung und der Suchtprävention der Schülerinnen und Schüler. Das Programm gliedert sich in vier Themenbereiche und baut sukzessive aufeinander auf. Von dem Weg der Luft (Klasse 1) über den Weg der Nahrung (Klasse 2), danach das Herz (Klasse 3) und schließlich das Gehirn (Klasse 4) vermittelt der Gesundheitsforscher Klaro allen Kindern Bewegungsförderung, gesunde Ernährung, Streitschlichtung und Schutz vor Drogenmissbrauch. Es handelt sich um das beste Gesundheitsförderprogramm in Deutschland. Wir sind stolz, dass wir jedes Jahr aufgrund von ausreichend Eltern-, Firmen- und Vereinspatenschaften (Lions-Club Rimbach-Weschnitztal) das Programm finanzieren können. Seit diesem Jahr haben wir nach einer Bewerbung bei der AOK die Zusage dafür bekommen, dass bis 2017 für alle Klassen eine halbe Patenschaft übernommen wird. Besonders bedanken möchten wir uns auch bei allen Zotzenbachern, die das Programm mithilfe einer halben Patenschaft unterstützen. So konnten wir schon für das letzte Schuljahr auf die Elternbeiträge verzichten. VIELEN DANK dafür!

 

klasse2000

Die selbst gebastelten Klaros der Klasse 1.

klasse2000 aok

 

 

Pressemitteilung               

 

Klasse 2000 macht stark gegen Sucht und Gewalt

Waldhufenschule erhält finanziellen Zuschuss von der AOK Hessen

„Klasse 2000“, so heißt das bundesweit größte Programm zur Sucht- und Gewaltprävention in Grundschulen. Es wird seit dem Jahr 2008 auch in der Waldhufenschule Zotzenbach durchgeführt. Als Unterstützung hat sie jetzt einen 300,- Euro-Scheck von der AOK Hessen erhalten. Die Gesundheitskasse fördert das Projekt an der Schule seit 2013 und hat insgesamt rund 800,- Euro bereit gestellt.

„Klasse 2000“ begleitet Kinder von der ersten bis zur vierten Klasse, um ihre Gesundheits- und Lebenskompetenzen frühzeitig und kontinuierlich zu stärken. Dabei setzt es auf die Zusammenarbeit von Lehrkräften und externen Gesundheitsförderern. „Das Programm soll die positive Einstellung der Kinder zur Gesundheit stärken und Wissen über den eigenen Körper vermitteln. Bewegung, gesunde Ernährung und Entspannung sind dabei ebenso wichtige Bausteine wie der Umgang mit Gefühlen und Stress“, erzählt Rektorin Andrea Heiß. So unterstützt Klasse2000 die Kinder dabei, ihr Leben ohne Alkohol, Zigaretten oder Gewalt zu meistern.

 

AOK Hessen als Hauptförderer

Klasse 2000 – Schulen in Bewegung: Die AOK Hessen fördert seit 10 Jahren die Teilnahme hessischer Grundschulen an dem Programm. Bisher hat die AOK Hessen 1062 Klassen mit jeweils 100,- € unterstützt. Ab dem Schuljahr 2015/16 fördert  die AOK die vierjährige Teilnahme von allen angemeldeten Klassen mit insgesamt rund 65.000 Euro.

Kerstin Roth, Stabsstellenleiterin Primärprävention bei der AOK Hessen, erläutert die Gründe für das Engagement der Gesundheitskasse: „Die Prävention ist uns ein besonderes Anliegen. Die AOK Hessen hat von 2005 bis 2008 eine unabhängige Studie über die Wirkung von Klasse2000 finanziert. Die Ergebnisse waren so positiv, insbesondere was den Konsum von Alkohol und Tabak betrifft, dass die AOK Hessen sich langfristig für die Gesundheitsförderung mit Klasse2000 engagiert und dies auch in Zukunft fortsetzen möchte.“

AOK – Die Gesundheitskasse in Hessen

Die AOK Hessen hat 1,5 Mio. Versicherte (Marktanteil: 30 Prozent), darunter rund 200.000 Kinder und Jugendliche. Das Haushaltsvolumen der Gesundheitskasse beträgt rund 4,3 Mrd. Euro. Sie ist somit die größte Krankenversicherung im Land. Seit vielen Jahren hat sich die AOK Hessen unter der Überschrift „Gesunde Kinder – gesunde Zukunft“ die Themen Prävention und Gesundheitsförderung auf die Fahnen geschrieben. Klasse2000 ist hierbei nur eines von zahlreichen Projekten.

Klasse2000

Klasse2000 ist das bundesweit größte Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Gewalt- und Suchtvorbeugung in der Grundschule und hat seit 1991 über 1,1 Millionen Kinder erreicht. Es begleitet die Kinder von Klasse 1 bis 4 und begeistert sie spielerisch für zentrale Gesundheitsthemen. Träger ist ein gemeinnütziger Verein, die Finanzierung erfolgt über Spenden in Form von Patenschaften für einzelne Klassen. Wichtigster Partner sind die Lions Clubs in Deutschland.