Schülerrat

Der Schülerrat

setzt sich zusammen aus den gewählten Klassensprechern der Klassen 2 bis 4. Es werden allgemeine Wünsche und Anliegen der Schülerinnen und Schüler angesprochen und für die Weiterentwicklung der Schule genutzt. Somit haben auch die Schülerinnen und Schüler Teil an der demokratischen Grundordnung von unserer Schule und erkennen früh, dass auch ihre Stimme zählt und einen hohen Stellenwert hat.

Der Schülerrat trifft sich in der Regeln einmal im Monat mit Frau Heiß, um dann aktuelle Themen, Vorhaben, Wünsche, Probleme und so weiter zu besprechen.

Darüber wurde dieses Jahr schon gesprochen:

-          Was könnte man im Schulhof ergänzen? Bspw. Hüpfkästchenspiele, Fußballecke, Becherlupen zum Forschen, Schaukel,   Tor zum Spielplatz, Weidentunnel, Bänke oder Liegen aus Paletten, Mauern oder Betonpfähle bunt streichen, usw.

-          Wer bekommt das Geld aus dem Kuchenverkauf?

-          Gestaltung des Schulhauses: mehr Bilder, ein Sofa?

-          Verkehrssituation an der Schule

Das wurde dieses Jahr schon realisiert:

-          Ein Brief an den Bürgermeister brachte die Zusage, dass ein Tor zum Spielplatz als direkter Zugang installiert wird. Eine Treppe zu dieser Tür wird durch den Kreis Bergstraße umgesetzt. Das wertet die Hofpausen und die Nachmittagsbetreuung enorm auf, das Spielbedürfnis auf natürlichen Flächen wird wieder mehr bedient.

-          Die Schulhofgestaltung möchten wir im Rahmen der Projektwoche angehen.

-          In der zweiten Hofpause darf nun Fußball gespielt werden, die Klassen haben sich untereinander geeinigt, wer wann spielen darf.

-          Im Schülerrat und schließlich in den Klassen wurde über den Spendenempfänger abgestimmt und die Übergabe vorbereitet.

-          Im gesamten Flur des Neubaus wurde neue Farbe angebracht. Es strahlt uns nun ein fröhliches Gelb entgegen. Außerdem gibt es jetzt eine Infowand und zahlreiche Bilderrahmen zum Ausstellen der Kunstarbeiten. Auf Wunsch der Kinder blieben die Holzkästen als Sitzgelegenheit in der Pausenhalle stehen. Die Kissen bekamen einen neuen Bezug (vielen Dank dafür an Frau Lukas aus dem Betreuungsteam!).