Schuljahr 2021/22

Einschulung 2021

Am Dienstag, den 31.08.2021, war es für 17 Erstklässler so weit: der Tag der Einschulung war gekommen.

Fröhlich trafen die ABC-Schützen mit ihren Familien in der Trommhalle ein, wo sie es sich mit Picknickdecken an markierten Stellen bequem machen konnten.

Den ersten Teil gestaltete Pfarrer Daniel Fritz mit seinem katholischen Kollegen, Pastoralreferent Flößer, und Frau Nieder, der Leiterin der Evangelischen Kindertagesstätte. Es gab ein Handpuppenspiel zum Thema Einschulung und alle Kinder wurden zum neuen Lebensabschnitt gesegnet.

Sodann begann der schulische Teil der Einschulung. Frau Breunig, die stellvertretende Schulleiterin, las die Geschichte „Wenn ein Löwe in die Schule geht“ vor, die ihre Tochter mit Tierpuppen anschaulich unterstützte.

Weiter gestaltet wurde die Feier von Beiträgen der Tanz-AG, die zu einem Schul-Rap tanzte und von Klasse 3, die Verse zur Einschulung vortrug.

Klasse 4 hatte einen Ranzen dabei und die neuen Erstklässler mussten sagen, ob die Dinge, die im Ranzen waren, in der Schule gebraucht werden oder doch lieber zu Hause bleiben sollten…

Anschließend gab es für jedes neue Schulkind ein gebasteltes Geschenk aus der Betreuung und von Frau Breunig ein Lesezeichen – passend zum Lesenlernen 🙂

Endlich lernten dann die neuen Schüler ihre Klassenlehrerin, Frau Daum, kennen und zogen mit ihr in die Schule, wo sie ihre erste Unterrichtsstunde erlebten. In der Schule wurden sie von den Zweitklässlern mit einem Willkommenslied begrüßt.

Währenddessen konnten es sich die Familien der Erstklässler bei Kuchen, Kaffee und kalten Getränken, organisiert von den Eltern von Klasse 2, gutgehen lassen.

Natürlich fand die Feier gemäß der aktuellen Corona-Bedingungen statt: die Teilnehmer mussten sich im Vorfeld anmelden, konnten sich am Eingang mittels QR-Code einloggen und die Erwachsenen waren gebeten, ihre Maske auch während der Feier am Platz zu tragen.

Start mit Veränderungen ins neue Schuljahr

Gut vorbereitet startet das Team der Waldhufenschule ins neue Schuljahr, das gleich mit einigen Änderungen und Neuerungen beginnt: es gibt personelle Veränderungen sowohl in der Schulleitung als auch im Kollegium, die Unterrichtszeiten verschieben sich ein wenig und neu in den Unterrichtstag wird eine Projektzeit integriert.

Weil Frau Heiß zu 100% ans Staatliche Schulamt nach Heppenheim abgeordnet wurde, übernimmt ihre Position als Schulleitung seit Anfang August unsere frisch ernannte Konrektorin, Annika Breunig, die bereits in den Jahren zuvor gemeinsam mit Frau Heiß im Schulleitungsteam arbeitete.

Neu im Lehrerinnen-Team zu begrüßen sind Lena Daum, Hannah Werner und Janina Osti, die nun die Klassenleitung der ersten, dritten und vierten Klasse innehaben.

Auch unsere Unterrichtszeiten werden geringfügig verändert, um die Neustrukturierung des Ganztags zu optimieren: Unterrichtsstart ist ab Mittwoch, 01.09.2021, um 7.55 Uhr (statt bisher 8.00 Uhr). Somit enden alle Stunden entsprechend 5 Minuten früher als bisher.

Die Nachmittagsangebote beginnen dann nach einer Mittagspause mit warmem Essen und bestehen aus verschiedenen AGs, angeboten von Lehrkräften und Betreuungskräften sowie von engagiertem externen Personal.

Eine weitere Neuerung betrifft den Nachmittagsbereich: dienstags ist nun Projektzeit. Das bedeutet, dass die Kinder aus einer Klasse, die am Ganztagsangebot der Schule teilnehmen, nach dem Mittagessen eine Projektzeit mit ihrer Klassenlehrerin haben. Diese Projekte haben einen Bezug zu den Fächern des Vormittags und bieten Raum und Möglichkeit für außergewöhnliche, vertiefende, kreative, experimentelle und neue Herangehensweisen an Themen, Phänomene und Inhalte.

AGs und die Projektzeit starten in der dritten Schulwoche, also nach den von der hessischen Landesregierung beschlossenen Präventionswochen.

Wir freuen uns auf ein neues Schuljahr!!!